Leinfelden
Leinfelden
Papenburg
+49 711-997 554 27 info@finkct.de Maybachstr. 11 D-70771 Leinfelden-Echterdingen
+49 4961-89 06 44 info@finkct.de Flachsmeerstr. 38a D-26871 Papenburg
Aktuelles
Messetermine
Stellenangebote
Kontakt

Inline-Peripheralradpumpen Flujo 01

Die flexible Integration von Peripheralradpumpen in einen Förderprozess

Inline-Peripheralradpumpen Flujo 01

Flujo 01 Inline-Peripheralradpumpen sind magnetgekuppelte Peripheralradpumpen, ausgelegt für
die Integration in einen vorgegebenen Rohrleitungsverlauf.

Aufbau:

Flujo 01 – Inline-Peripheralradpumpen verfügen über einen vergleichbaren Aufbau und die gleichen konstruktiven Charakteristika wie Standard-Peripheralradpumpen. Sie sind ebenfalls magnetgekuppelt und hermetisch dicht. Werkstoffauswahl, Pumpenkopfauslegung und Drehzahlregelung werden jedoch in Sonderanfertigung an die speziellen Einsatzbedingungen angepasst.

Inline-Peripheralradpumpen sind vor allem in der Ausbildung des Förderkanals, der Anordnung des Unterbrecherstegs und in der Auslegung des Laufrades so konzipiert, dass sie „Inline“ in den Förderprozess eingebunden werden können.
Das macht sich vor allem beim Aufbau einer Neu-Anlage nötig, bei welcher die Leitungsführung der Fluidströme, verfahrensbedingt oder aus Platzgründen, den typischen vertikalen Zu- und Ablauf einer Peripheralradpumpe nicht erlaubt.
Auch die Integration einer Pumpe in eine bereits bestehende Anlage mit bereits feststehenden Rohrleitungsverlauf kann die Auslegung einer Inline-Peripheralradpumpe rechtfertigen.

Werkstoffausstattung:

Flujo 01 – Peripheralradpumpen sind vornehmlich für harsche Einsatzbedingungen, aggressive Fluideigenschaften und hohe Gasanteile im Fluid ausgelegt.

Für das Pumpengehäuse kommen verschiedene Edelstähle, Hastelloy, Keramik und WolframCarbid (Hartmetall) oder PTFE-Auskleidungen zum Einsatz. Für die statische Abdichtung werden O-Ringe aus FKM, FFKM (Kalrez) oder hochtemperaturbeständige Dichtungen ausgewählt.

Fluidanschlüsse:

Für die Fluidanschlüsse kommen, je nach Anwendung und Integration in den Förderprozess Edelstahl- oder PTFE- /PFA-Schneidringverschraubungen, Flanschanschlüsse oder Hochdruckverschraubungen zum Einsatz.
Sie können bei einer Inline-Peripheralradpumpe sowohl vertikal als auch horizontal am Umfang des Pumpenkopfes angebracht werden.

Frequenzumrichterbetrieb:

Für die Fluidanschlüsse kommen, je nach Anwendung und Integration in den Förderprozess Edelstahl- oder PTFE- /PFA-Schneidringverschraubungen, Flanschanschlüsse oder Hochdruckverschraubungen zum Einsatz.
Sie können bei einer Inline-Peripheralradpumpe sowohl vertikal als auch horizontal am Umfang des Pumpenkopfes angebracht werden.

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch