Leinfelden
Leinfelden
Papenburg
+49 711-997 554 27 info@finkct.de Maybachstr. 11 D-70771 Leinfelden-Echterdingen
+49 4961-89 06 44 info@finkct.de Flachsmeerstr. 38a D-26871 Papenburg
Aktuelles
Messetermine
Stellenangebote
Kontakt

Master/Slave – Dosierpumpen Ritmo®05

Dosiersysteme mit zeitlicher Synchronisation und Mengenproportionalität von 2 oder mehreren pulsierenden Fluidströmen

Master- /Slave - Dosierpumpen Ritmo®05

Master- /Slave-Dosierpumpen Ritmo®05 MS (MS = Master-Slave) verfügen über die gleichen konstruktiven Charakteristika und Vorteile einer Dosierpumpe Ritmo®05. Sie sind in Voll-PTFE für alle fluidberührten Komponenten ausgerüstet, verfügen über zwangsgesteuerte Ventile und einen pulsationsarmen Ausstoßvorgang.

Aufbau:

Master- /Slave-Dosierpumpen Ritmo®05 MS sind gegenüber den Dosierpumpen Ritmo®05 mit je einer zusätzlichen MS-Schnittstelle und der zugehörigen, speziell für die Synchronisation der Dosierpumpen entwickelten Software ausgerüstet.

Über ein zugehöriges Steuerkabel treten die vernetzten Dosierpumpen in Kontakt zueinander. Sie tauschen auf diesem Wege ihre jeweiligen Parameter aus und synchronisieren über die MS-Software ihre Ausstoß- und Ansaugzyklen. Eine zusätzliche externe Steuerung ist nicht erforderlich.

Synchrone MS-Betriebsweisen bieten sich immer dort an, wo mehrere Mischkomponenten oder Reaktanten möglichst gleichmäßig, mengenproportional und zeitsynchron in ein Mischaggregat oder ein Reaktionsgefäss einzudosieren sind und wo kleine, kostensparende Automatisierungslösungen ohne aufwendige zusätzliche Steuereinheiten angestrebt werden.

Asynchrone MS-Betriebsweisen bieten sich an, wenn 2 Dosierpumpen für absolut pulsationsfreie Dosiervorgänge miteinander vernetzt werden sollen. Die Ausstoßvorgänge zweier Dosierpumpen werden über fallende und steigende Dosierrampen so synchronisiert, dass der summarische Dosierstrom mit höchster Genauigkeit und Pulsationsfreiheit in den Prozess eindosiert wird.

Mit einer weiteren Software-Option können die asynchronen Zeitabläufe zweier Dosierpumpen auch auf der Saugseite der MS-Dosierpumpen genutzt werden. In dieser Modifizierung saugen die MS-Dosierpumpen langsam und alternierend zueinander absolut pulsationsfrei an und stoßen das angesaugte Kammervolumen mit maximaler Geschwindigkeit aus. Anwendungen hierfür können z.B. pulsationsfreie Ansaugvorgänge aus einer Absorptionssäule oder auch das Absaugen von Säureresten aus einem ICP-MS-Prozess sein.

Software-Optionen:

Software-Optionen R05-MS beinhalten eine Aufrüstung und Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten einer Master-Slave-Konfiguration durch Anpassung an spezielle Erfordernisse einer Dosierung, Reaktionsführung und Anlagenkonfiguration.

Software-Ausstattung Ritmo®05-MS-SD
(SD = synchron Druckseite)

Mit dieser hard- und softwareseitigen Ausrüstung wird von 2 oder mehreren korrespondierenden Dosierpumpen R05 zwei oder mehrere Mischkomponenten oder Reaktanten möglichst gleichmäßig, mengenproportional und zeitsynchron in ein Mischaggregat, ein Reaktionsgefäß oder in einen meßwert-gesteuerten Prozess eindosiert.

Software-Ausstattung Ritmo®05-MS-AD
(AD = asynchron Druckseite)

Diese hard- und softwareseitigen Ausrüstung erlaubt eine asynchrone und pulsationsfreie Dosierung durch 2 alternierend zueinander arbeitenden Dosierpumpen R05. Die Ausstoßvorgänge werden so zueinander synchronisiert, dass der summarische Dosierstrom mit höchster Genauigkeit und Pulsationsfreiheit in den Prozess eindosiert wird.

Software-Ausstattung Ritmo®05-MS-AS
(AS = asynchron Saugseite)

Diese hard- und softwareseitigen Ausrüstung erlaubt eine asynchrone und pulsationsfreie Fluid-Ansaugung durch 2 alternierend zueinander arbeitenden Dosierpumpen R05.
Die Ansaugvorgänge zweier Dosierpumpen werden so zueinander synchronisiert, dass der Ansaugvorgang aus einem Prozess mit maximaler Pulsationsfreiheit vorgenommen werden kann.

Master-Slave

Leistungsparameter:

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch