Leinfelden
Leinfelden
Papenburg
+49 711-997 554 27 info@finkct.de Maybachstr. 11 D-70771 Leinfelden-Echterdingen
+49 4961-89 06 44 info@finkct.de Flachsmeerstr. 38a D-26871 Papenburg
Aktuelles
Messetermine
Stellenangebote
Kontakt

Dosierpumpe R033 EX

Die sichere Dosierung von Flüssigkeiten in explosionsgefährdeten Betriebsstätten der Zonen 1 und 2

Dosierpumpen R033 in Ex-geschützter Ausführung

Ex-geschützte Dosierpumpen Ritmo®033 Ex verfügen über die gleichen konstruktiven Charakteristika und die hohe Funktionalität einer Dosierpumpe Ritmo®033. Sie verfügen über eine elektronisch geregelte Ausstoßcharakteristik, sind mit Edelstahl- oder PTFE-Pumpenköpfen ausrüstbar und erreichen einen Druckaufbau bis 16 bar.

Aufbau:

Dosierpumpen Ritmo®033 Ex sind im Vergleich zu den Dosierpumpen Ritmo®033 für den Einsatz in explosionsgefährdeten Betriebsstätten der Zone 1 und 2 ausgelegt. Sie sind der Explosionsgruppe IIB zugeordnet und können flüssige und brennbare Medien dosieren.

Die Ex-Schutz-Auslegung basiert auf der Zündschutzart EEx p gemäß EG-Richtlinie 2014/34/EU.
Die R033-Ex besteht aus einem Pumpengehäuse mit eigenständiger Ex-e Zulassung, einem darin befindlichen Ex-p Steuergerät mit Spül- und Druckregelfunktion, Proportionalventiltechnik mit automatischem Leckage-Ausgleich.

Der außerhalb des Ex-Gehäuses befindliche Pumpenkopf ist vom Ex -Gehäuse entkoppelt. Eine Undichtheit der Membran oder ein Membranriss führt nicht zu einem Eindringen von Dosierflüssigkeit in das ex-geschützte Gehäuse.

Ex II 2G Ex eb mb pxb IIb T4

Der Ex-Schutz der Dosierpumpe Ritmo®033 Ex wird durch eine Überdruck-Beaufschlagung des hermetisch dichten Pumpengehäuses sichergestellt.

Das Pumpengehäuse ist in IP54 ausgeführt und verfügt über eine Ex-e Zulassung.

Über einen Spülanschluss wird das Ex-Gehäuse mit einem Überdruck von 12 mbar beaufschlagt. Dazu wird Luft-/Druckluft oder Stickstoff in das Gehäuse geleitet. Der Überdruck im Pumpengehäuse verhindert ein Eindringen von explosionsgefährdender Atmosphäre in das Pumpengehäuse.

Ein im Pumpengehäuse befindliches Ex-p Steuergerät mit Spül- und Druckregelfunktion und eine Proportionalventiltechnik mit automatischem Leckage-Ausgleich sichern die Aufrechterhaltung des Gehäuse-Überdruckes

Automatisierungsfähigkeit

Die Dosierpumpe Ritmo®033 Ex kann in explosionsgefährdeten Betriebsstätten an externe Steuergeräte angeschlossen werden und verfügt über eine hohe Automatisierungsfähigkeit unter Ex-Schutz-Bedingungen. Ex-ausgeführte Schnittstellenrelais in einem Ex-ausgeführtem Klemmenkasten trennen die Eingangssignale von der Pumpe. Sie kann über Start/Stop oder über eine Analog-Schnittstelle 4-20 mA betrieben werden.

Werkstoffausstattung:

In der PTFE-Ausführung sind alle fluidberührenden Bauteile aus virginalem Reinst-PTFE und speziellen PTFE-Modifizierungen gefertigt und gewährleisten eine ultimative Chemikalien-beständigkeit. Ritmo 033 Ex Dosierpumpen können in ihrer PTFE-Ausführung deshalb nahezu alle aggressiven Säuren, Laugen oder Lösungsmittel dosieren.
Die konsequente PTFE-Ausstattung sichert höchste Reinheit, absolute Metallfreiheit bis in den ppb-Bereich und FDA-Konformität.

Die Fluidverbindungen

Für die Fluidanschlüsse kommen sowohl Schneidringverschraubungen (bei Einsatz von Edelstahl-Pumpenköpfen) oder auch PTFE-Verschraubungen zum Einsatz.

Pumpenkopfbeheizung:

Ex-geschützte Dosierpumpen der Baureihe R033-Ex können mit Wärmeträgerflüssigkeit bis 120°C beheizt (< Temperaturklasse T4) oder mit einem Kühlmedium gekühlt werden.

Zubehör

Verschraubungsstutzen in Voll-PTFE ermöglichen den direkten, unmittelbar auf den Pumpenkopf verschraubbaren Anschluß eines ebenfalls in Voll-PTFE ausgeführten Druckhalteventils.

Druckhalteventile in Voll-PTFE stabilisieren den Dosiervorgang vor allem bei schwankenden Gegendrücken, bei drucklosen Anwendungen oder hydrostatischen Differenzen zwischen Saug- und Druckseite.

de_DEGerman
de_DEGerman